Archiv
07.03.2017, 13:17 Uhr
Heiderich: „Bin heute fröhlich entspannt!“
Tennet entscheidet sich bei SuedLink für "Ost-Trasse"
 „Die heutige Entscheidung des Übertragungsnetzbetreibers Tennet für die sogenannte „Ost“-Trasse der SuedLink-Gleichstromleitung von der Nordsee nach Bayern erspart unserer Region eine Menge an Belastungen und Auseinandersetzungen“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Helmut Heiderich. Dies bedeute, dass der gesamte Wahlkreis nicht mehr betroffen sei.
Bildunterschrift: Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Helmut Heiderich (re.) im Gespräch mit Tennet-Chef Lex Hartmann (li.) in Berlin.
 „Die heutige Entscheidung des Übertragungsnetzbetreibers Tennet für die sogenannte „Ost“-Trasse der SuedLink-Gleichstromleitung von der Nordsee nach Bayern erspart unserer Region eine Menge an Belastungen und Auseinandersetzungen“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Helmut Heiderich. Dies bedeute, dass der gesamte Wahlkreis nicht mehr betroffen sei.

Tennet werde noch im März bei der Bundesnetzagentur diesen Vorschlag zur Prüfung einreichen, erläuterte deren Vorsitzender Lex Hartmann im Tennet-Büro in Berlin. Bis Ende 2018 solle die Prüfung abgeschlossen und die genaue Linienführung festgelegt sein. Den Kommunen werde die neue Planung in den nächsten Tagen übermittelt.

Der Gesamtausbau der Gleichstromverbindung SuedLink in vollständiger Erdverkabelung soll bis 2025 fertiggestellt und für die Stromübertragung verfügbar sein.

„Angesichts der vielfältigen Belastungen durch 380 kV-Freileitungen in unserer Region wird die heutige Tennet-Entscheidung sicherlich von allen Seiten begrüßt“, ist sich Heiderich sicher.

 

Helmut Heiderich bei Facebook CDU Deutschlands Angela Merkel CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© Helmut Heiderich MdB  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.34 sec. | 80814 Besucher